zurück
16.07.2014

Experten-Tipp

Die richtige Tagespflege für den Sommer

Der Sommer ist eine besondere Herausforderung für das Make-up. Schwitzende Haut kann zum Verlaufen und Verwischen führen. Doch die Tagespflege muss nicht nur darauf die passende Antwort parat haben: Ein hoher Lichtschutzfaktor hat eine mindestens ebenso hohe Bedeutung.

„Sommerliche Tagespflege unterstützt die Bräune der Haut und kann sowohl in flüssiger als auch in pudriger Form benutzt werden“, sagt Ziya Dindar, Travel-Visagist der Stadt-Parfümerie Pieper. „Die verschiedenen Produkte weisen dabei einen hohen Lichtschutzfaktor aus, sind aber ähnlich wie Sonnencremes nur eine begrenzte Zeit wirksam.“ Dabei ist zu beachten, dass die erste aufgetragene Schicht ausschlaggebend ist für den Lichtschutzfaktor (LSF) beziehungsweise „Sun Protection Factor“ (SPF). „Übereinander aufgetragene Make-up-Schichten zeigen beim Sonnenschutz keine zusätzliche Wirkung“, warnt Dindar.

Gegen übermäßiges Schwitzen rät der Experte dazu, zunächst ein Feuchtigkeits-Serum aufzutragen und erst darüber das Sommer-Make-up mit hohem LSF/SPF. „Durch das Serum befinden sich nicht so viele Lipide, also Fette, direkt auf der Haut und sie schwitzt etwas weniger. Alternativ dazu ließen sich auch mattierende Fluids oder Puder-Make-up verwenden, wenn man generell zu leicht fettender beziehungsweise ölender Haut neigt.

Herstellerübergreifend sind für die Tagespflege neuartige Farbpigmente auf dem Markt. Sie wirken nicht abdeckend, sondern lichtreflektierend und egalisieren so eventuelle Hautunebenheiten. „Die Unebenheiten würden bei den zarten Texturen des Sommer-Make-up nicht so gut kaschiert, was durch die neuen Pigmente ausgeglichen werden kann“, erklärt Ziya Dindar. Der Nachteil: Die Auswahl an Farbnuancen ist nicht sehr groß und alle sind eher dunkel gehalten. „Im Gegensatz dazu werden für Lippen und Nägel in diesem Sommer eher grelle Farben verwendet.“

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie Ihre Gratis-Geschenke bei Parfümerie Pieper online!