zurück
15.10.2014

Der perfekte Halloween-Look

Auch ohne besondere Halloween-Schminke lässt sich ein gekonnter Look für die Nacht des 31. Oktober kreieren.

Zu Halloween verwandeln sich Viele in Monster und Untote. Dabei kommt es vor allem auf das effektvolle Äußere an. Dafür muss nicht immer besondere Halloween-Schminke herhalten, manchmal tun es auch die ohnehin im eigenen Haushalt vorhandenen Produkte – oder die der Lebensgefährtin.

„Mit ein bisschen Kreativität lassen sich die alltäglich verwendeten Produkte auch für die spezielle Halloween-Maske einsetzen“, sagt Ziya Dindar, Travel-Visagist der Stadt-Parfümerie Pieper. „Die sind oftmals hautverträglicher als viele Karnevals- oder Halloweenprodukte und müssen nicht mehr extra besorgt werden.“ Ob von vornherein so geplant oder aus der Not heraus auf den letzten Drücker: Dindar hat einige Tipps für wirkungsvolle Effekte parat. Zum Beispiel lassen sich Lippen- und Eyeliner- Stifte einfach zweckentfremden. Was üblicherweise für knallig rote Lippen sorgt, kann auch mal für blutunterlaufene Augen eingesetzt werden. Und anders herum bringt der schwarze Eyeliner-Stift für blutleere Effekte auf die Lippen. „Blaue Flecken jeglicher Größe lassen sich prima mit Lidschatten erzeugen“, sagt Ziya Dindar. „Blau, Violett und Grün übereinander aufgetragen bringen täuschend echte Male auf die Haut.“

Der Effekt von großen und tiefliegenden Augenhöhlen lässt sich durch einen kleinen Trick erzeugen. Die „echten“ Augenbrauen werden mit Seife dicht an die Haut angeklebt und anschließend überschminkt – idealerweise mit einem weißen Lidschatten, der im Übrigen auch die anderen Gesichtspartien in blassfahlem Licht erscheinen lässt.

Danach können Augenbrauen weiter oben auf der Stirn aufgemalt werden und damit eine vergrößerte Augenhöhle vortäuschen. Die gleiche Technik lässt sich auch für „Manga-Augen“ anwenden: Zusätzlich wird dann aber noch das Auge selbst durch entsprechend farbiges Make-up vergrößert, der untere Lidrand wird durch auf dem Wangenknochen aufgeklebte Bandwimpern gebildet. „Ähnlich kann man für den Totenkopf-Effekt verfahren. Die ‚Löcher‘ in den Augenhöhlen, der Nase und unter den Wangenknochen werden dabei durch schwarzen Lidschatten aufgemalt.“ Zusätzlich durch weißen Lidschatten für die restlichen Gesichtsteile hervorgehoben ergeben sich so insbesondere auf abendlichen Partys im Halbdunkel gruselige Effekte – genau das, was Halloween- Fans sich für eine gelungene Nacht wünschen.

Ziya Dindar (25) ist der bisher erste Travel-Visagist der Stadt-Parfümerie Pieper. Er besucht tageweise die einzelnen Filialen des Familienunternehmens mit Sitz in Herne und betreut dort die Kundinnen, die kurz vorher einen Termin buchen konnten. Als Quereinsteiger war er zur Parfümerie- und Make-up-Branche gekommen und hatte nach einigen Jahren hinter dem Verkaufstresen gemeinsam mit der Unternehmensleitung diese Mission für sich entdeckt. „Hersteller arbeiten schon länger mit diesem Konzept, aber sie promoten dann eben auch nur sehr einseitig die Produkte der jeweiligen Firma“, sagt Dindar. Er selbst hingegen kann unabhängig und damit sehr viel individueller beraten.

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie Ihre Gratis-Geschenke bei Parfümerie Pieper online!