zurück
04.08.2013

Mit Motivation, Spaß und einer positiven Ausstrahlung zum Schönheitsexperten

Stadt-Parfümerie Pieper begrüßt ihre neuen Auszubildenden

Insgesamt 31 Auszubildende im Alter von 16 bis 33 Jahren starten ab dem 1. August 2013 in drei spannende Ausbildungsjahre bei der Stadt-Parfümerie Pieper. Nach einem ersten Tag in den Filialen werden die Auszubildenden am 2. August im neuen Bildungszentrum des Familienunternehmens, dem Pieper Beauty Forum, von ihrem neuen Arbeitgeber begrüßt.

Die erste Hürde ist geschafft: Die Bewerbung um einen der begehrten Ausbildungsplätze bei der Stadt-Parfümerie Pieper war für 31 junge Menschen erfolgreich. Entscheidend für Ihren Erfolg war nicht etwa der Schulabschluss. Familie Pieper kommt es viel mehr darauf an, motivierte junge Menschen zu finden, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, Spaß an Ihrer Arbeit und eine positive Ausstrahlung im Umgang mit Menschen haben. “Wir legen besonderen Wert auf eine gute fundierte Ausbildung, bei der auch die Entwicklung des Menschen im Vordergrund steht. Neben Fachwissen werden den jungen Menschen auch die Werte vermittelt, die bei uns in der Unternehmenskultur verankert sind. Ehrlichkeit, Offenheit, Toleranz, Menschen mögen und auch der Nachhaltigkeitsgedanke sind nur einige dieser Schwerpunkte, die über die reine Vermittlung von Fachwissen hinausgehen“ sagt Gerd Pieper, Geschäftsführer und Inhaber der Stadt-Parfümerie Pieper.

Dr. Oliver Pieper, seit Juli 2012 neben seinem Vater Geschäftsführer der Stadt-Parfümerie Pieper, informiert die jungen Nachwuchskräfte, von denen 30 eine Ausbildung im Bereich Verkauf und ein junger Herr im Bereich Lager starten, über die Philosophie des Unternehmens und klärt sie darüber auf, was sie als Mitarbeiter des Unternehmens erwartet und, was im Gegenzug von ihnen erwartet wird. Neben Motivation, Verantwortungsbewusstsein und einer positiven Ausstrahlung wird im Verkauf äußerst viel Wert auf gute Umgangsformen gelegt. Um diese zu garantieren, startet die Ausbildung bei Pieper direkt zu Beginn mit einem Business-Benimm-Training, geleitet von der AOK, sowie einigen Pieper-Mitarbeiterinnen.

Ein weiterer Punkt, der für das Familienunternehmen wichtig ist: Internationalität. Viele der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Filialen sprechen neben Deutsch und Englisch eine dritte Sprache, meist die Muttersprache. Auch in diesem Jahr kommen die Auszubildenden nicht allein aus Deutschland. Ihre Herkunftsländer reichen von der Türkei über Indien, Italien, Kosovo, Kroatien, Libanon, Marokko, Polen, Portugal, Russland bis nach Thailand.

Die Auszubildenden erwartet eine spannende Zeit. Drei Jahre, in denen sie gefordert, aber auch enorm gefördert werden. Neben der Ausbildung durch Pieper-Lehrkräfte erwarten sie außergewöhnlich viele exklusive Schulungen von internationalen Partnern wie Chanel, Dior und Yves Saint Laurent. Die Besonderheit in diesem Jahr: Passend zum Start ins Ausbildungsjahr eröffnete am 1. August das Pieper Beauty Forum - ein Bildungszentrum mit 600 m² Fläche, das ab sofort Raum für Ausbildung, Weiterbildung und Qualifizierung bietet. Für die Nachwuchskräfte optimale Voraussetzungen für drei erfolgreiche Jahre!

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie Ihre Gratis-Geschenke bei Parfümerie Pieper online!