zurück
14.10.2013

Interview mit Dr. Oliver Pieper

Die Tradition des Familienunternehmens reicht bis zur Gründung des ersten Seifengeschäfts 1931 in Bochum zurück. Heute ist das wertebewusste Unternehmen die größte inhabergeführte Parfümerie Deutschlands.

1. Die Stadt-Parfümerie Pieper ist ein Familienunternehmen. Wie wichtig ist Ihnen und Ihrer Familie Weihnachten?
Dr. Oliver Pieper: Sehr wichtig. Ein Familienunternehmen macht viel Freude, aber auch viel Arbeit. Weihnachten ist da eine wunderbare Gelegenheit, sich etwas auszuruhen, Streitigkeiten beizulegen und sich an seinem Glück zu erfreuen. Denn Familie, das ist ein ganz großes Glück.

2. Gleichzeitig ist das Weihnachtsgeschäft die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Gibt es einen Wiederspruch zwischen Kommerz und Besinnlichkeit?
Es stimmt, Weihnachten hat heutzutage auch mit Kommerz zu tun. Dabei geht es mittlerweile oft darum, wer das größte Schnäppchen in buntes Papier verpacken kann. Das finde ich schade! Denn einen lieben Menschen beschenken ist eine zutiefst befriedigende Tätigkeit. Es geht darum, den Menschen, die einem wirklich am Herzen liegen, eine besondere Freude zu machen. Der Gang in die Fachparfümerie hilft dabei. Denn Düfte definieren uns, sie erinnern uns an besondere Gefühle und Momente, sie sind ein Ausdruck unserer Persönlichkeit. Sich schön und gepflegt fühlen, das gibt uns Selbstbewusstsein und Ausstrahlung. Das ist etwas, dass ich gerne verschenke.

3. Was sagen Sie Ihren Mitarbeitern, bevor das anstrengende Weihnachtsgeschäft beginnt?
Ich wünsche allen Mitarbeitern schöne Begegnungen während der Weihnachtszeit, viel Freude bei der Beratung, Durchhaltevermögen in den stressigen Phasen und das ein oder andere zufriedene Lächeln eines Kunden. Und dann natürlich: ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreis der Familie.

4. Auch Produktpiraterie und Graumarkt haben zu Weihnachten Hochkonjunktur. Wie groß ist das Problem für die Branche und für den Kunden?
Sehr groß. Viele Menschen wissen noch immer nicht, dass es einen Graumarkt gibt und wie gefährlich billige Fälschungen sein können. Das Internet macht es Produkt- und Markenpiraten sehr einfach, ihre Ware abzusetzen. Das Ausmaß des Problems zeigt uns, dass wir die Menschen, unsere Kunden, besser aufklären müssen. Qualität und Service haben ihren Preis. Produkte zu Tiefstpreisen sollten Verbraucher stutzig machen.

Besonders in der Pflicht sind aber die Hersteller. Die müssen ihre Vertriebswege sauber halten. Wir leisten da gerne unseren Beitrag. Als autorisierte Parfümerie unterziehen wir unsere Filialen ebenso wie unseren Online-Shop umfassenden Kontrollmaßnahmen. Wir tun das gerne, insbesondere wenn Kunden uns den Aufwand danken. Zum Beispiel, wenn sie auf ein Produkt plötzlich allergisch reagieren und wir beim Hersteller Kulanz erwirken. Das sind Möglichkeiten, die kein Graumarkthändler und ganz gewiss kein Produktpirat einräumt.

5. Was sind Ihre Wünsche für 2014?
Für 2014 wünsche ich mir, dass sich unser Familienunternehmen weiter so gut entwickelt, und dass sich unser Wertebewusstsein weiter auszahlt. Allen Mitarbeitern wünsche ich Gesundheit und persönliche Erfüllung. Und natürlich wünsche ich mir, dass der BVB Deutscher Meister wird.

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie Ihre Gratis-Geschenke bei Parfümerie Pieper online!