zurück
08.01.2014

Händepflege im Winter

Häufiges Waschen und Temperaturunterschiede belasten die Haut. Unangenehmen Folgen kann mit guter Pflege vorgesorgt werden.

Gerade in der kalten Jahreszeit wird die Haut schnell trocken und spröde. Es kann insbesondere an den Händen sogar zu Rissen kommen, die dann nicht nur unschön aussehen, sondern auch schmerzen. Ursachen sind große Temperaturunterschiede, trockene Heizungsluft und häufiges Händewaschen. Mit der richtigen Pflege aber können das Austrocknen der Haut und die unangenehmen Folgen verhindert oder zumindest minimiert werden.

Einer der wichtigsten und zugleich einfachsten Tipps: die Händen nicht mit heißem Wasser waschen. „Starke Temperaturschwankungen und zu viel Wasser haben negative Auswirkungen auf die Haut“, weiß Heidemarie Lißek, Filialleiterin der Stadt-Parfümerie Pieper in Düsseldorf. „Häufiges Händewaschen zeugt zwar von Hygiene, zerstört aber die hauteigene Schutzschicht.“ Zu empfehlen sind dabei hautfreundliche, ph-neutrale Reinigungsprodukte. Außerdem ist es wichtig, die Hände einzucremen – auch unterwegs. Die Haut sollte oft und mit möglichst fettreichen Cremes versorgt werden, insbesondere nach dem Waschen. „Auch mit Urea angereicherte Cremes oder welche auf Öl-Basis sind gut für die Hände. Sie helfen, Feuchtigkeit zu speichern und die Haut so dauerhaft geschmeidig zu halten“, sagt Heidemarie Lißek.

Auch Männerhände sind übrigens von den Einflüssen der winterlichen Jahreszeit betroffen. Herkömmliche Cremes mit bereits beschriebenen Eigenschaften sind hier ebenso zu empfehlen wie Produkte, die speziell für Männerhaut entwickelt wurden. Doch ob Mann oder Frau: Im Zweifel und besonders bei bereits bekannten Unverträglichkeiten empfiehlt sich eine Beratung im Fachhandel. Die Experten zum Beispiel in den Filialen der Stadt-Parfümerie Pieper kennen sich nicht nur mit den Inhaltsstoffen der Pflegeprodukte aus, sondern auch mit ihrer Wirkung auf die Haut. Wer seiner Haut mit einem Peeling mal etwas Gutes tun möchte, kann das auch selbst herstellen. Dazu genügen zum Beispiel eine Tasse weißer oder brauner Zucker, zirka 70 Milliliter Mandelöl und zwei Löffel Honig. Die Zutaten werden vermischt und auf die Hände aufgetragen. Nach einiger Zeit einfach Hände waschen und wie gewohnt eincremen. Gut verschlossen ist dieses selbst hergestellte Peeling bis zu einem Jahr haltbar.

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie -20% Rabatt beim großen BLACK FRIDAY SALE bei Parfümerie Pieper online!