zurück
01.10.2015

Ein Reisender wird sesshaft

Als einziger Travel-Visagist der Stadt-Parfümerie Pieper bereiste Ziya Dindar bisher die unterschiedlichen Standorte des Familienunternehmens. Seit Jahresbeginn leitet er den Standort in Essen-Rüttenscheid und geht in dieser neuen Aufgabe voll auf.

Es kam etwas überraschend für Ziya Dindar, als er zu Jahresbeginn für die Filialleitung im Flaggschiff der Stadt-Parfümerie Pieper in Essen-Rüttenscheid vorgeschlagen wurde. Und der 26-Jährige konnte sich auch nicht sofort entscheiden. „Ich habe schon etwas länger darüber nachdenken müssen“, sagt Dindar. „Der Wechsel in eine leitende Funktion bedeutete eine erhebliche Veränderung für mich.“ Bisher war er in erster Linie für sich selbst verantwortlich, reiste als Travel-Visagist durch ganz NRW und beriet jeden Tag in einer anderen der über 130 Pieper-Parfümerien die Kunden. Ab und zu brachte er dabei auch Auszubildenden die Kunst des Make-up näher. „Letztendlich habe ich mich aber dann klar für diesen beruflichen Wandel entschieden – und fühle mich ein knappes Dreivierteljahr danach nach wie vor sehr gut damit.“ Dabei bedeutete der Wechsel in die Filialleitung gleich eine Umstellung in zweifacher Hinsicht. Denn abgesehen von der Rolle, die er in den vergangenen Jahren im Familienunternehmen erfüllt hatte, kannte er die Rüttenscheider Filiale schon aus seiner ersten Zeit bei Pieper. Von 2011 bis 2013 arbeitete er bereits dort. „Hier habe ich das Parfümerie- und Pflegegeschäft richtig kennen gelernt. Das ist meine Heimat und außerdem meine Lieblingsparfümerie„.

Vom Team, das er bereits komplett zuvor kannte, wurde er wieder gut aufgenommen und als neuer Filialleiter akzeptiert. Ungewohnt waren für Ziya Dindar die neuen Aufgaben. „Wenn ich früher selbst ins Lager gegangen bin, um Regale wieder aufzufüllen, so musste ich erst lernen, dass das jetzt nicht mehr zu meinem Spektrum gehört.“ Stattdessen kümmert er sich jetzt um Führungsaufgaben, muss organisatorische und strukturelle Fragen von Mitarbeiterinnen beantworten oder Kunden zufriedenstellen, die speziell nach der Filialleitung verlangen. „Ich bin dafür verantwortlich, dass die richtige Ware zum richtigen Zeitpunkt in den Regalen liegt, muss den Einsatz der Mitarbeiter koordinieren und die Bestellungen organisieren.“ Termine mit den Außendienstlern der Hersteller sind wahrzunehmen und Absprachen mit Kooperationspartnern zu treffen. „Wir pflegen gemeinsam mit anderen Geschäften in der näheren Umgebung die RÜ als Gemeinschaft“, sagt Dindar. Außerdem arbeitet die Stadt-Parfümerie Pieper Rüttenscheid mit Golfclubs in der Region zusammen. In vier Clubhäusern werden regelmäßig Event-Abende, meist in Verbindung mit den Damengolf-Tagen, angeboten. Dazu kommen die Veranstaltungen im eigenen Haus: Exklusive Kundenabende mit hochwertigen Herstellern und Marken oder Modetage werden gleich mehrfach im Jahr angeboten und bedeuten jedes Mal großen Organisationsaufwand im Vorfeld.

Zuhause fühlt sich Ziya Dindar nicht nur in der Rüttenscheider Stadt-Parfümerie, sondern auch im Essener Stadtteil. „Rüttenscheid ist eine tolle Einkaufsstadt, sehr belebt und von einer tollen Kundschaft mit hohen Ansprüchen besucht.“ Diese Ansprüche spiegeln sich teilweise auch im Sortiment und den exklusiven Marken, die Dindar und seine Mitarbeiterinnen in der Rüttenscheider Straße 111 anbieten. „Was wir hier führen, ist zum Teil deutschlandweit nur in ganz wenigen und erlesenen Ladenlokalen erhältlich“, weiß er.

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie -20% Rabatt beim großen BLACK FRIDAY SALE bei Parfümerie Pieper online!