zurück
09.10.2014

Deutschlands beste Make-up-Artist arbeitet bei Pieper

Am 27. September kämpften im Rahmen der DIOR Make-up-Challenge im Düsseldorfer Capitol Theater die Top 10 der deutschen Visagisten um den Titel „Make-up-Artist of the Year“. Anna Eckhardt, Visagistin der Stadt-Parfümerie Pieper in Osnabrück, konnte mit ihren Fähigkeiten die Expertenjury und das Publikum überzeugen und machte den ersten Platz.

Deutschlandweit kämpften dieses Jahr Visagisten der Parfümerien mit Persönlichkeit um den begehrten Titel „Make-up Artist of the Year“. Im Online-Voting der DIOR Make-up-Challenge gaben Parfümeriekunden ihre Stimme ab und wählten Anna Eckhardt unter die besten 10.

Am Abend des 27. Septembers traten die 10 Finalisten im Capitol Theater in Düsseldorf gegeneinander an. Auf der Bühne stellten die Visagisten und Visagistinnen vor der Expertenjury ihr Können unter Beweis und kreierten Looks zum Thema „The future is gold“.

Anna Eckhardt überzeugte die Jury, bestehend aus GLAMOUR-Beauty-Direktorin Stephanie Neureuter, Rolf Scheider (GNTM), sowie Tänzerin Motsi Mabuse, und das Publikum mit ihrer Kreation an Model Marleen Maßmann. Mit dem außergewöhnlichen gold-schwarzen Look gewann sie den Wettbewerb und darf sich „Make-up-Artist of the Year“ 2014 nennen.

Auf Anna Eckhardt wartet nun ein exklusives Cover-Shooting für ein namhaftes Frauenmagazin, zusammen mit DIOR-Starvisagist Norman Pohl. Frau Eckhardt und Model Marleen Maßmann dürfen sich zusätzlich auf ein exklusives Cover-Shooting für die Weihnachtsausgabe des beauty alliance Kundenmagazins BEAUTYtalk freuen.

Für die Stadt-Parfümerie Pieper ist ein persönlicher, individueller und kompetenter Service besonders wichtig. Frau Eckhardt belegt diesen Anspruch mit Ihrem Können und dem Titel „Make-up-Artist of the Year“ 2014. Wer das Pieper-Team mit der talentierten Visagistin persönlich kennen lernen möchte, kann dies in der Krahnstraße 38-39 in Osnabrück tun.

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie Ihre Gratis-Geschenke bei Parfümerie Pieper online!