zurück
An der Seite der Braut
13.19.2013

An der Seite der Braut

Brautjungfern und Trauzeuginnen sind Stütze, Organisationsteam und Retter in der Not. Doch wie wird man eine perfekte Brautbegleitung?

„Willst du meine Trauzeugin sein?“ Diese Worte sind der größte Vertrauensbeweis, den man einer Freundin aussprechen kann. Denn eine Trauzeugin bezeugt mit ihrer Unterschrift nicht nur den Rechtsakt der Eheschließung. Sie ist der Braut vor und während der Hochzeit eine wertvolle Ratgeberin, Assistentin und Stütze.

Per Gesetz sind zur Schließung einer Ehe in Deutschland seit 1998 keine Trauzeugen mehr notwendig. Immer mehr Bräute entscheiden sich seither, eine Brautjungfer zu benennen. Diese hat traditionell andere Aufgaben als die Trauzeugin und geschichtlich unterscheiden sich die Rollen ungemein: So sind in heidnischen Zeiten der Braut Jungfrauen an die Seite gestellt worden, die ähnliche Kleider trugen. Böse Geister sollten so verwirrt und die Braut vor spiritueller Gefahrgeschützt werden.

Verwirren soll die Brautbegleitung heute niemanden mehr. Ganz im Gegenteil! Unauffällig, wachsam und vorausschauend leitet sie die Braut durch Hochzeitsvorbereitungen und Hochzeitstag: Kleid auswählen, Einladungskarten gestalten, Sitzordnung austüfteln, Blumen aussuchen, Junggesellinnenabschied organisieren – die Liste der Aufgaben ist lang. Dabei will auch sie gut aussehen. Gleichzeitig darf die Begleitung nicht schöner sein als die Braut. Für viele Freundinnen ist das eine Gratwanderung: Was ziehe ich an? Was mache ich mit meinen Haaren? Welches Make-Up lege ich auf?

Dezent und schön: Das Styling der Brautbegleitung
Zum Kleid gilt es ein passendes Make-up auszuwählen. Professionelle Make-up-Artists helfen, den richtigen Farbton zu finden und geben Tipps, wie das Styling den langen und bisweilen anstrengenden Tag übersteht. „Foundation und Make-up sollten hochwertig sein und dem Hauttyp entsprechen, damit der Teint den ganzen Tag frisch und strahlend schön aussieht“, sagt Heidemarie Lißek, Filialleiterin der Stadt-Parfümerie Pieper auf der Kö in Düsseldorf. „Das Make-up für die Augen sollte wasserfest sein – auch das der Brautjungfer. Für sie gilt außerdem, Akzente überlegt einzusetzen, um nicht mit der Braut in Konflikt zu treten.“ Die Expertin rät, sich beim Profi gemeinsam schminken zu lassen. So werden alle Wünsche erfüllt und Konflikte vermieden.

Immer parat: Das SOS-Paket
Trotz aller Wachsamkeit und Vorsicht sind kleine Malheurs nicht auszuschließen. Für schnelle Hilfe sorgt die überlegt gepackte Handtasche der Brautbegleitung: Der Duft der Braut in Travel-Spray-Größe, Deodorant, Lippenstift, Puderdose, Miniatur-Haarspray, Haarnadeln, Reise-Näh-Set, Reise-Maniküre-Set, Sensitiv-Pflaster, Ersatz-Strumpfhose, Müsliriegel, Mundspray, Schmerztabletten, Taschentücher, Kamm/Bürste.

zurück
Hier Klicken für Ihr Geschenk
Entdecken Sie -20% Rabatt beim großen BLACK FRIDAY SALE bei Parfümerie Pieper online!