What are you looking for?
  • /
  • Duft
  • /
  • Meine liebsten Winterdüfte
19. Januar 2015

Meine liebsten Winterdüfte

Nach dem ich euch im Herbst bereits einige meiner liebsten Herbstdüfte vorgestellt habe, möchte ich euch heute gern meine liebsten Winerdüfte präsentieren. Ich liebe zwar leichte, frische Düfte, je dunkler und kühler es aber wird, desto eher darf es auch mal ein schwererer, wärmerer Duft sein.

Narciso Rodriguez • For Her EdT

Das Duft-Debüt von Narciso Rodriguez aus dem Jahre 2003 soll eine Hommage an die Anmut der Frau sein und sowohl für Eleganz und sanfte Sinnlichkeit als auch für inspirative Kraft und das Geheimnisvolle stehen.
Orangenblüte, Bergamotte und Osmanthus sorgen für einen frischen Auftakt mit sowohl blumigen als auch herberen Noten. Bereits in der Herznote mischen sich Amber und Moschus dazu, zwei Komponenten, die bei Düften in der Regel eher die Basis bilden. Sie fangen die Kopfnote gekonnt auf und verleihen ihr eine gewisse Sinnlichkeit. Holzige Noten und süßlich sanfte Vanille runden den Duft schließlich ab.
Insgesamt ist For Her EdT ein vielschichtiger Duft, der eine sanfte Wärme ausstrahlt aber auch eine dunkle, verführerische Aura mit sich bringt.

La Petite Robe Noir von Guerlain

Winterduft für die Frau

Guerlain • La petite Robe noir EdP

Das „kleine Schwarze“ von Guerlain gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Düften der Marke und steht für Couture, Finesse, Verführung und Eleganz. La petite Robe noire gibt es in zahlreichen Varianten, meine liebste ist jedoch das EdP.
Nach einem glamourösen Auftakt, der von süßen Kirschen und spritziger Bergamotte dominiert wird, übernimmt Anis das Zepter und verleiht ihm zusammen mit süßlicher Mandel und rauchigem Tee eine gewisse dunkle Note. Abgerundet wird das Ganze mit Vanille, holzigem Patschuli und würzig warmer Tonka Bohne.
La petite Robe noire EdP ist ein süßlicher, sehr spezieller Duft, der mir im Sommer immer zu schwer war, nun im Winter aber zu einem meiner liebsten Düfte avanciert ist.

Giorgio Armani • Code Femme EdP

Code Femme EdP aus dem Jahre 2006 gehört mittlerweile zu den Klassikern unter den Giorgio Armani Düften. Er steht für zeitlose Eleganz, unergründliche Anziehungskraft, Weiblichkeit und das Geheimnisvolle.
Mit italienischer Bitterorange und afrikanischer Orangenblüte startet der Duft frisch und intensiv. Mit der Herznote, bestehend aus tunesischem Orangenblüte-Absolue, arabischem Jasmin und Ingwer, wird der Duft jedoch schnell weicher und die Vanille aus der Basis lässt sich bereits erahnen. Sie bringt eine gewisse Wärme mit sich, riecht aber nicht künstlich süß sondern erinnert tatsächlich an echt Vanille, frisch aus der Schote. Goldener Honig und Sandelholz sorgen zusammen mit der Vanille schließlich für eine warme Basis, die aber nicht ins Orientalische abrutscht sondern stets diese gewisse Spritzigkeit der Orange beibehält.

Giorgio Armani • Si Intense EdP

Si Intense, der Nachfolger von Si, erschien 2014. Mandarine und Bergamotte sorgen für eine frisch herbe, fast schon maskuline Eröffnung. Die süßlich fruchtige Johannisbeere und der Johannisbeerlikör verleihen ihm kurzzeitig eine gewisse Wärme, ehe sich auch schon grüne Noten von Freesie, Mairose, Neroli, Artemisia und Osmanthus dazu mischen. Dazu rieche ich etwas rauchig Würziges, was das Maskuline aus der Kopfnote wieder aufzugreifen scheint. Die Basis aus Ambroxan, Patchouli, holzige Noten und Vanille rundet den Duft gekonnt ab.
Es ist ein facettenreicher Duft, der trotz einer gewissen Schwere für mich nicht süß oder madamig riecht sondern eine gewisse erwachsene Eleganz verkörpert.

Das sind meine liebsten Winterdüfte. Welches sind eure liebsten Düfte für den Winter?

Schlagwörter:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*