What are you looking for?
18. November 2014

Herbstdüfte

Heute möchte ich euch einige meiner liebsten Herbstdüfte vorstellen. Gerade diesen Herbst kamen so viele spannende neue Düfte auf den Markt, dass es mir wirklich schwer viel, eine Auswahl zu treffen. Aber auch einige der Klassiker gehören nach wie vor zu meinen Favoriten!

Sammlung meiner liebsten Herbstdüfte ♥

Chanel • N° 5 Eau Première

N°5 Eau Première ist eine moderne Interpretation des Klassikers Chanel N°5, der die sanfte Seite des Originals betonen soll. Aldehyde, Neroli und Ylang-Ylang bilden die Kopfnote und sorgen für einen zugleich blumig frischen aber auch auf gewisse Weise süßlich pudrigen Auftakt. Nach und nach mischen sich Jasmin und Mairose dazu, was die blumige Seite der Kopfnote hervorhebt und den Duft etwas seifiger werden lässt. Vanille, Sandelholz und Vetiver verleihen dem Duft Tiefe und bilden die pudrig sanfte Basis.
N°5 Eau Première verkörpert für mich Klasse und Eleganz, ohne jedoch altbacken oder madamig zu wirken und ist aktuell mein meistgetragener Duft.

Burberry • My Burberry EdP

Die Londoner Gärten kurz nach einem Regenschauer inspirierten die Parfümeure des Traditionshauses Burberry zu einem Duft, der genau so zeitlos, elegant und gleichzeitig dezent sein soll, wie der klassische Burberry Trenchcoat.
Wicke und Bergamotte versprühen blumige Leichtigkeit. Die Herznote mit Geranium-Blättern, Quitte und Freesie verleiht der frischen Kopfnote einen minimal süßlichen Unterton ehe die Basisnote aus Damaszener-Rosen, Zentifolie und Patschuli die Fühlung übernimmt. Obwohl der Duft zur Basis hin ein wenig würziger und markanter wird behält er stets auch etwas blumiges.
My Burberry EdP ist ein blumiger Duft, der es schafft, jugendliche Leichtigkeit und erwachsene Eleganz perfekt zu vereinen.

Serge Lutens • Clair de musc EdP

Die Düfte von Serge Lutens verstehen sich durchweg als Unisex-Düfte und haben im Gegensatz meist keine klassische Einteilung der Duftkomponenten in Kopf-, Herz- und Basisnoten. Die enthaltenen Noten, in diesem Fall pudriger Moschus, Bergamotte, Neroli Blütenblätter und Iris aus der Toskana, bilden stattdessen ein Gesamtkonzept ohne Anfang oder Ende.
Clair de musc ist mein liebster Duft von Serge Lutens und basiert auf Moschus, umspielt von blumigen Akzenten und einem würzig süßlichen Unterton, der mich entfernt an gebrannte Mandeln erinnert. Es ist ein einzigartiger Duft, der für mich absolute Geborgenheit verkörpert, der mich zum Lächeln bringt und in den ich mich am liebsten hinein kuscheln würde.
Leider ist er online bei Pieper nicht erhältlich, ihr findet ihn aber in einigen Filialen.

Givenchy • Dahlia Divin EdP

Der neusten Duftes von Givenchy soll die zeitlose Eleganz und weibliche Sinnlichkeit einer Couture-Robe widerspiegeln, was sich auch im Design des Flakons bemerkbar macht. Das Etikett ist auf geprägtem Papier aufgedruckt und der Flaschenhals wirkt wie von goldenem Garn umschlungen.
Zu Beginn erinnert mich die Kopfnote mit Mirabelle an den Duft, den man an sich hat, wenn man soeben aus der Dusche gekommen ist: Frisch und sauber aber dennoch umgeben von einer schwülen Wärme. Nach und nach mischen sich dann die blumigen Noten des Jasmin und der weißen Blüten hinzu. Patschuli, Vetiver und Sandelholz bilden eine warme aber auch würzig herbe Basis.
Die würzigen und blumigen Komponenten des Duftes fangen die warmen Duftnoten auf und sorgen so dafür, dass der Duft nicht zu schwer wird. Dennoch ist es für mich eher ein Duft für den Abend.

Narciso Rodriguez • For Her EdP

Die auf Moschus basierenden Düfte aus der For Her Linie von Nerciso Rodriguez passen nicht nur perfekt in den Herbst und Winter, passend zu Weihnachten präsentieren sie sich aktuell auch noch in neuem und limitiertem Gewand. Ein Pumpzerstäuber symbolisiert die luxuriöse Haute Parfumerie.
Die Kopfnote des EdP wird dominiert von einem intensiv blumigen Rosen-Duft. Der Pfirsich hält sich im Hintergrund und sorgt zusammen mit holzigem Amber für einen weichen Übergang hin zur Herznote. Der Moschus wird zunächst noch von der Rose überlagert, tritt mit der Zeit aber nach und nach in den Vordergrund und mischt sich mit Amber, Sandelholz und Patschuli zu einem wunderbar weichen, warmen und zugleich sauberen Ganzen.
For Her EdP ist, wie Clair de Musc von Serge Lutens, ein Duft zum Hineinkuscheln an grauen Regentagen.

Was sind eure liebsten Düfte in diesem Herbst?

Chanel Givenchy Herbstdüfte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*